berlin_kommission_auswahl2_-2-von-3Gorleben Chronik 2016

Mit der Übergabe und Vorstellung des Abschlussberichts beendet die „Kommission zur Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe“ am 5. Juli ihre Tätigkeit. Sie empfiehlt Suchkriterien, die so vage sind, dass selbst der marode Salzstock in Gorleben damit weiter als Atommülllager in Frage kommt. Bäuer*innen aus dem Wendland protestieren mit ihren Treckern in Berlin.