Aktuell / Termine

Forschungsarbeit zum Einfluss der Anti-Atom-Bewegung

4. August 2016

Viktoria Noka studiert Geographie an der University of Glasgow und widmet sich in ihrer Forschungsarbeit dem politischen Einfluss der Anti-Atomkraft-Bewegung auf die deutsche Energiepolitik. Die Hauptaufgaben dieses Projektes sind: – Beurteilung des wandelnden politischen Umgang mit Atomenergie in Deutschland – Selbstbeurteilung ihrer politischen Wirkung durch die Aktivisten – Einschätzung des politischen Einfluss des Aktivismus auf […]

Mehr Lesen

Ein Hoch auf dich, lieber Günter! Wir gratulieren zum 75zigsten Geburtstag!

27. Juni 2016

Der Fotograf Günter Zint begleitet die Anti-Atom-Bewegung seit Jahrzehnten. Eines seiner berühmtesten Fotos vom Gorleben Widerstand ist die Aufnahme von Marianne Fritzen bei Beginn der Probebohrungen für das NEZ Nukleare Entsorgungszentrum in Gorleben 1979 vor einer Polizeikette. Im Bestand des Gorleben Archiv befinden sich mehrere Tausend Fotos. Wir gratulieren und wünschen alles, alles Gute! http://panfoto.de/

Mehr Lesen

Grüße aus Kyoto an das Gorleben Archiv und alle WiderständlerInnen

14. Juni 2016

Die japanische Künstlerin Nobuko Watabiki hat seit März drei Ausstellungen zum Thema „Fukushima – 5 Jahre nach der Katastrophe“ kuratiert. Aus der Lüchow-Dannenberger Protestgeschichte um Gorleben befinden sich 40 Plakate übersetzt und gerahmt in Kyoto. http://gorleben0531-0625.strikingly.com (japanisch) Die Fotos sind bei der dritten Ausstellung zum Thema „Anit-AKW Bewegung in Deutschland“ an der Universität Kyoto entstanden. […]

Mehr Lesen

Neuauflage: Der wendländische Bauernkalender

20. Mai 2016

Aktuell – Immerwährend – Limitierte Auflage: Der wendländische Bauernkalender Eine Spendenaktion der Bäuerlichen Notgemeinschaft zu Gunsten des Gorleben Archivs für 19,90 Euro bei uns erhältlich “Po Motion” – 13 BäuerInnen zogen sich 2005 für den Widerstand aus. Elf Jahre nach seinem Erscheinen hat das Gorleben Archiv den renommierten “wendländischen Bauernkalender” neu aufgelegt! Im Juni 2005 […]

Mehr Lesen

Kulturelle Landpartie

9. Mai 2016

Während der Kulturellen Landpartie sind wir an verschiedenen Orten vertreten. Die Hauptausstellung befindet sich in Klein Witzeetze Nr.6 (http://kw6.info/) Wir wünschen Ihnen eine gute, politisch aufschlussreiche und inspirierende Zeit in Lüchow-Dannenberg. Unsere Räume in der Lüchower Rosenstrasse sind in dieser Zeit leider geschlossen. Bei aktuellen Fragen können Sie uns unter der Telefon Nr. 0151-25755638 erreichen.

Mehr Lesen

So. 10.04.2016 – Trauercafé „Ein Nachmittag für und mit Marianne Fritzen“

4. April 2016

Am 7. April wäre Marianne 92 Jahre alt geworden. Das Gorleben Archiv und die BI Lüchow-Dannenberg laden ein: Trauercafé „Ein Nachmittag für und mit Marianne Fritzen“ am Sonntag, 10.04.2016 um 15.00 Uhr in den Trebeler Bauernstuben. Gemeinsam lassen wir bei einem Plausch noch einmal die Zeit mit Marianne Revue passieren.

Mehr Lesen

Fünfzehn Jahre Gorleben Archiv: Die Vergangenheit bewahren, die Zukunft im Blick

24. März 2016

Das Gorleben Archiv blickt auf ein besonders arbeitsintensives und erfolgreiches Jahr zurück. Mehrere wichtige Projekte konnten gestartet werden. Trotzdem war die Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonntag von eher nachdenklichen und ernsten Tönen geprägt.

Mehr Lesen

Mitgliederversammlung am 20. März

16. März 2016

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde des Gorleben-Archivs, wir laden sehr herzlich zur diesjährigen Mitgliederversammlung ein: Sonntag 20. März 2016 um 15 Uhr in den Räumen des Gorleben Archivs in Lüchow, Rosenstr. 17.

Mehr Lesen

Marianne Fritzen ist gestorben.

7. März 2016

Marianne Fritzen ist gestorben. Sie war eine von uns und sie war eine der Ersten! Die wendländische Protestgeschichte und den Kampf gegen die Atomkraft hat sie maßgeblich geprägt. Das Gorleben Archiv war ihr in den letzten Jahren eine Herzensangelegenheit. Wir nehmen Abschied von einer großartigen Frau, deren politische Weitsicht, Erfahrung und Tatkraft uns unendlich fehlen […]

Mehr Lesen

Vor 25 Jahren

1. Oktober 2015

1990 geschieht viel Juristisches: Gerichte versagen den Endlagerstopp, lehnen einen Rechtsschutz gegen die sofortige Vollziehbarkeit der atomrechtlichen Teilerrichtungsgenehmigung ab, entscheiden gegen den Sofortvollzug der Betriebsgenehmigung des Castor-Lagers. Und täglich rollt Atommüll.

Mehr Lesen