Aktuell / Termine

Der Gorleben-Treck – 40 Jahre danach

21. März 2019

Eine Ausstellung des Gorleben Archiv befasst sich mit dem legendären Protestzug der Lüchow-Dannenberger Bauern nach Hannover und seiner gesellschaftlichen Bedeutung für die Region. „Dieser politische Wandel war wirklich unglaublich. Man kann sich heute gar nicht mehr vorstellen, wie hinterwäldlerisch es in diesem Zipfel des Landes einmal war.“ Mit dem hinterwälderischen Zipfel meint der Journalist und […]

Mehr Lesen

40 Jahre Gorleben-Treck: Einladung zur Ausstellungs-Eröffnung am 31.3. in Lüchow

13. März 2019

Einladung zur Eröffnung Sonntag, d. 31. März 2019, 11:00 – 13:00 Uhr Kreishaus Lüchow, Königsberger Str. 10 Begrüßung: Landrat Jürgen Schulz Zur Ausstellung: Gabi Haas, Gorleben Archiv Vortrag: Politische Bildung in sozialen Bewegungen Professor Dirk Lange, Direktor des Instituts für Didaktik der Demokratie (IDD) an der Leibniz Universität Hannover Zeitzeugen-Gespräch Moderation Wolf-Rüdiger Marunde Im Anschluss […]

Mehr Lesen

1004 – mehr als ein Ort der Erinnerung

25. Februar 2019

Im Jahr 2021 wird sich die Gründung des Landes Niedersachsen zum 75. Mal jähren. Die Historische Kommission für Niedersachsen und Bremen plant hierzu im Jahr 2020 eine größere wissenschaftliche Tagung zu veranstalten. Im darauffolgenden Jahr soll ein Sammelband mit »75 Erinnerungsorten« zur niedersächsischen Geschichte veröffentlicht werden.

Mehr Lesen

22.2.: „Offener Tag der Archäologie“

8. Februar 2019

Im Rahmen seines Promotionsstipendiums hat Attila Dézsi die Hinterlassenschaften der Freien Republik Wendland archäologisch untersucht. Am 22. Februar stellt er nun erste Ergebnisse vor und lädt zu einer Diskussion u.a. über die „Zukunft des Ortes 1004“ ein.

Mehr Lesen

Mal ehrlich – warst du schon mal im Gorleben Archiv?

3. Januar 2019

Einladung zum Stöbern mit Kaffee und Keks für alle Interessierte: Dienstag 11. Dezember und Freitag 11. Januar.

Mehr Lesen

…weil ihr Rosen züchten zu langweilig war…

3. Januar 2019

Als sich die Regierungen in Land und Bund 1973 das Wendland als Atomstandort aussuchten, „haben die gedacht, dies ist nicht nur ein dünn besiedelter Landkreis, sondern auch ein dummer. Da haben sie sich geschnitten“, sagte Marianne von Alemann vor dem Castortransport im März 2001. Der Gorleben-Widerstand hat viele Gesichter, Marianne war ein ganz besonderes Gesicht. […]

Mehr Lesen

Wir sagen Danke!!!!

19. Dezember 2018

Für die Spenden, Mitgliedschaften und ehrenamtlichen Arbeitsstunden in diesem Jahr. Wir wünschen eine gute Weihnachts- und Winterzeit.

Mehr Lesen

Der Gorleben-Treck – 40 Jahre danach

17. Dezember 2018

Ein Ausstellungsprojekt des Gorleben-Archivs in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover und dem Historischen Museum Hannover Das Gorleben Archiv plant in Zusammenarbeit mit dem Institut für Didaktik der Demokratie (IDD) an der Leibniz Universität Hannover sowie dem Historischen Museum Hannover ein Ausstellungsprojekt mit begleitendem Veranstaltungsprogramm. Thema sind die Geschichte und gesellschaftliche Bedeutung des „Gorleben-Trecks“, der […]

Mehr Lesen

Der Betonblock von 2001

5. Dezember 2018

Eine nette Zusendung erreichte uns kürzlich: Ein Foto von einem Betonblock, der sich 17 Jahre nach der vielleicht historischen „Süschendorf-Blockade“ immer noch an der ehemaligen Castorschiene. Heute wachsen dort Bäume, wo sich vor fast zwei Jahrzehnten vier Aktivist*innen mit einem Arm im Gleisbett anketteten und den Atommülltransport nach Gorleben um fast 20 Stunden verzögerten. „Die […]

Mehr Lesen

24.11. – Lesung „Der Kastor kommt!“

14. November 2018

Der Kastor kommt! Ein Beziehungsroman Die „fünfte Jahreszeit“, in der es im Herbst noch einmal richtig grün vor lauter Uniformen und schwerem Gerät wurde, hat sich in das kollektive Gedächtnis vieler Generationen im Wendland eingebrannt. Gorleben war jahrzehntelang der soziale Ort, an dem bei jedem Castortransport das Ende der Atomkraft auf der Straße „verhandelt“ wurde […]

Mehr Lesen